Allstyle

Allstyle ist eine neue Disziplin, die aus den USA nach Europa gekommen ist. Das Shintai-Dojo hat sich dieser neuen Budo-Disziplin nicht verschlossen. Der große Vorteil liegt vor allen Dingen darin, dass jeder Budo-Sportler, der sich außerhalb seines eigenen Systems im Wettkampfbereich umschauen will, im All Style die Möglichkeit dazu hat.
Allgemeine Beschreibung:
Mit Allstyle werden alle Kampfsportstilrichtungen, wie beispielsweise Karate, Kung Fu, Kickboxen, Ju Jutsu und Taekwondo bezeichnet. Die Budoka messen sich im sportlich, fairen Vergleich außerhalb ihres traditionellen, stilistischen Wettkampfes unter einem gemeinsamen Kampfmodus - dem All-Style Semikontakt. Beim Allstyle Semikontakt dürfen alle Techniken nur mit geringem Körperkontakt ausgeführt werden und müssen stets kontrollierbar sein.
Bei dieser Art von Distanzkampf mit Faust- und Fußstößen stehen Ausführungs- und Reaktionsgeschwindigkeit im Vordergrund.

Nach jedem erzielten Treffer wird der Kampf unterbrochen. Punkte werden nur bei Treffern am Kopf und an Vitalpunkten des Oberkörpers zuerkannt.

Die Regeln sind sehr einfach und für jedermann leicht verständlich, damit die Sportler, die aus den verschiedensten Kampfsportarten stammen, keine Verständnisschwierigkeiten haben.
Regeln:
  • der Wettkampf wird im PUNKT-STOP-Verfahren durchgeführt
  • gewonnen hat, wer nach Ende der Kampfzeit, nach Abzug der Minuspunkte, die meisten Punkte erzielt hat der gewonnen durch technisches KO hat, wer, ohne die Minuspunkte zu berücksichtigen, 5 Punkte Vorsprung hat
  • der Wettkampf wird bei jeder Wertung - POSITIV oder NEGATIV - unterbrochen
Die Ausführung einer Technik im Semikontakt definiert sich wie folgt:
  • die Intensität der Technik darf keinerlei Verletzung zur Folge haben
  • eine leichte Hautrötung darf entstehen
  • die Kontrolle der Technik durch den Kämpfer muss so gewährleistet sein, dass der Kontakt mit dem Gegner sich auf die Polsterung der Schutzausrüstung beschränkt und ein weiteres Durchschlagen unterbleibt
Erlaubte Trefferzonen:
  • die Vorderseite des Rumpfes, begrenzt von der Gürtellinie und der Schulterlinie einerseits und den lotrechten Linien von den Achselhöhlen zur Gürtellinie andererseits
  • das Gesicht mit der seitlichen Begrenzung der lotrechten Linie entlang des Ohransatzes sowie der Hinterkopf. Alle anderen Angriffe sind verboten!
Allstyle bietet den Budo-Sportlern Abwechslung und die Gelegenheit sich mit anderen Budo-Sportlern im fairen Wettkampf zu messen.
Es gibt mehrere Kinder- und Jugendgruppen im Shintai-Dojo, ebenso wie eine Erwachsenengruppe. Im Shintai-Dojo trainiert ein Trainer Ju Jitsu statt Ju Jutsu. Der Unterschied kann so erklärt werden:
Eine Disziplin, die auch in Europa, bzw. Deutschland Zukunft hat und sehr viel Spass bringt.