In Andenken

Kia Morid

Am 30.09.2015 ist unser Co-Trainer Kia Morid verstorben. Kia ist nur 26 Jahre alt geworden.

Anfang 2004 wurde Kia Mitglied im Shintai-Dojo. Durch seinen enormen Trainingsfleiß, seine schnelle Auffassungsgabe und einem von Haus aus mitgebrachten Talent konnte Kia in den darauffolgenden Jahren zu einer festen Wettkampfgröße heranwachsen. Seinen absoluten Höhepunkt erreichte Kia, als er im Mai 2007 auf der Jugendweltmeisterschaft im Semikontakt-Karate den WM-Titel erkämpfen konnte. Zudem wurde Kia ebenfalls Jugend-Europameister in der Mittelstufe und Deutscher Meister im Jahr 2009 im Sport-Kenjutsu. Im selben Jahr übernahm er als Trainer die sogenannte KaJuDo-Gruppe im Shintai Dojo und assistierte Renshi Phillip Stockfleth als Co-Trainer in den Karate-Gruppen. Kia konnte erfolgreich seinen 2. Dan (Schwarzgut) absolvieren und war lange Zeit Sempai (Meisterschüler). Durch seine tollen Charakterzüge und seine wunderbare Wesensstruktur war Kia bei allen Mitgliedern hoch beliebt. Er verstand es immer als Vorbild zu wirken, junge Mitglieder zu fordern und zu fördern.

Der Verein wird Kia niemals vergessen und ihn immer in bleibender Erinnerung behalten.